Die Optimierung der allgemeinen Betriebskosten und Heizkosten sind wichtige Bausteine für eine erfolgreiche Bewirtschaftung einer Immobilie. Auf Grundlage einer umfassenden Kostenanalyse arbeiten wir kontinuierlich an der Umsetzung von Einsparpotentialen.

  • Fakt ist, dass die Betriebskosten und Heizkosten (Nebenkosten) für
    den Mieter schon längst zur zweiten Miete geworden sind.
  • Dieser Effekt betrifft nicht nur den Mieter, sondern auch der Vermieter
    wird zunehmend von den Preissteigerungen der Versorger in Bezug
    auf die Nettomiete getroffen. Sei es bei den Kosten für eine leer
    stehende Einheit oder bei den Kosten für eine Neuvermietung.
  • Die Senkung der Bewirtschaftungskosten durch ein effektives Kosten-
    management ist ein weiterer Schwerpunkt unserer Tätigkeit für Sie.

Mittels einer Ist-Analyse betrachten wir nach Übernahme der Verwaltung alle Dienstleistungsverträge und den gesamten Aufwand. Das Ergebnis wird sowohl den marktüblichen Durchschnittswerten gegenübergestellt als auch den durch uns mittels spezieller Rahmenverträge erzielten günstigeren Konditionen.

Gemeinsam mit Ihnen wählen wir die günstigste Vorgehensweise für Ihr Objekt bei der von Ihnen festgelegten Leistungstiefe aus.

Durch die große Anzahl und Vielfalt der im WHV-Verbund verwalteten Einheiten erhalten Sie bestmögliche Konditionen für Ihre Objekte.

Auffallend hoher Verbrauch und Kosten der Versorger (z. B. Wasser, Strom, Wärmekosten) werden durch uns ermittelt und mittels geeigneter technischer Maßnahmen beseitigt.

Sollten technische Einrichtungen umfassend erneuert werden müssen, jedoch die Liquidität diese Maßnahme nicht zulassen, so zeigen wir Ihnen andere Möglichkeiten auf, beispielsweise das Contracting. Wir beraten Sie objektiv bei der Auswahl geeigneter Partner.

Im Rahmen eines ständigen Kosten-Controlling werden alle Entwicklungen frühzeitig erkannt und Handlungsalternativen bereitgestellt, so dass Ihr Objekt dauerhaft effizient und ertragsoptimiert bewirtschaftet werden kann.